KiSS übertrifft alle Erwartungen

Der Start der KiSS-Kindersportschule übertrifft bisher sämtliche Erwartungen. Die Ausweitung auf Grundschulen und umliegende Gemeinden ist daher ab September geplant.

Waldkraiburg - "Hier beginnt der Spaß!" Dieser Slogan für das Kindermenü einer Fastfood-Kette trifft auch für die KiSS-Kindersportschule des VfL Waldkraiburg zu. Der beeindruckende Rekordstart mit über 130 angemeldeten KiSS-Kindern in den ersten Monaten macht die gute Zusammenarbeit der acht Waldkraiburger Kindergärten mit dem VfL deutlich.

Das ist sogar einer der erfolgreichsten Starts in der Geschichte der KiSS-Kindersportschulen des BLSV. Aufgrund des guten Einstiegs und auf vielfachen Wunsch der teilnehmenden Eltern und Kinder soll die Sparte KiSS zudem ab September auf die Grundschulen und umliegenden Gemeinden ausgeweitet werden.

Im Gegensatz zum reinen Kinderturnen erhalten die Kinder eine vielseitige und sportartunabhängige Bewegungsausbildung unter der Leitung eines hauptberuflichen KiSS-Leiters. Der 30-jährige Diplom-Sportwissenschaftler Konrad Richter, der die Kindersportschule des VfL Waldkraiburg leitet, weiß nur zu gut, wie wichtig die frühzeitige Hinführung von Kindern zur Bewegung ist. "Es gibt leider große motorische Defizite und Aufmerksamkeitsstörungen bei vielen Kindern. Unsere erste Leistungsdiagnostik macht es schon deutlich, dass eine qualitativ hochwertige Bewegungsschule für die Mehrheit der Kinder extrem wichtig ist", sagt er. In enger Zusammenarbeit mit einem medizinischen Dienst und den Kindergärten analysiert die KiSS individuelle motorische Fähigkeiten der Kinder und verbessert daraufhin gezielt diese gesundheitlichen Defizite.

Für den Ausbau der KiSS stellt der VfL Waldkraiburg einen weiteren hauptamtlichen Sportwissenschaftler ein. Auch die Sportstudentin Anna Sehorz ist an zwei Tagen als weitere KiSS-Lehrkraft im Einsatz. Mit Adriana Pericoli, die von Bildungsreferenten des BLSV sportpädagogisch ausgebildet wird, soll im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres im Sport (FSJ) eine weitere junge Fachkraft hinzukommen. Durch dieses gut ausgebildete KiSS-Team wird eine qualitativ hochwertige, sportartübergreifende Bewegungsausbildung für Kinder zwischen drei und zehn Jahren im VfL geschaffen.

Das Konzept der Kindersportschule soll die Kinder dazu bringen, nicht nur vor der Playstation "Sport" zu treiben, sondern von klein auf wieder echte Emotionen im Sport mit Gleichaltrigen zu erleben, eine gesunde Lebensweise zu erlernen und ihnen eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung ermöglichen.

Auch um Kompetenzen wie Respekt oder Höflichkeit geht es deshalb in der Kindersportschule. Im Vordergrund steht dabei der Spaßfaktor. Bei Lauf- und Tummelspielen, Gleichgewichts- und Rhythmusübungen, Haltungs- und Wahrnehmungsschulung, verstecktem Ausdauer- und Bewegungstraining wird die Freude am Sport gefördert. Da wundert es nicht, dass auch die Rückmeldungen der Eltern und Kinder bisher sehr positiv sind: "Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung meines Kindes und habe jetzt schon deutliche Fortschritte in der Entwicklung des Selbstbewusstseins meines Sohnes festgestellt", so die Meinung einer Mutter. Daher wünschen sich auch viele Eltern die Fortführung der KiSS in den Grundschulen. Ausgehend von einer vielseitigen motorischen Grundlagenausbildung im Kindergarten sollen die KiSS-Kinder dann im Grundschulalter Einblicke in verschiedene Sportarten (Fußball, Leichtathletik, Handball, Schwimmen, Kampfsport, Volleyball, Turnen, u.v.m.) erhalten.

Auch VfL-Vorsitzende Annemarie Deschler ist mit dem Start der KiSS-Kindersportschule ausgesprochen zufrieden und freut sich, dass die intensive Vorarbeit nun Früchte trägt. Das Projekt der KiSS-Kindersportschule des BLSV wird inzwischen schon von sechs finanziellen Säulen getragen. So wird die KiSS-Kindersportschule des VfL Waldkraiburg von der KRAIBURG Holding, der Energie Südbayern (ESB), der Firma Haldenwanger, der Zeidler Verwaltungsgesellschaft mbH, der Kultur- und Sportstiftung der Kreissparkasse Mühldorf sowie von einem privaten Förderer unterstützt. re

Kommentare