Bei den Neuwahlen Vorstand bestätigt - Verein hat 17020 Euro in der Kasse - Leichtes Minus bei Mitgliederzahlen

SV Kegeln: In der Jugendarbeit geht es stetig bergauf

Aschau - Auf der Jahreshauptversammlung der Sparte Kegeln des SV Aschau sprach Abteilungsleiter Mario Mies von einem ruhigen Berichtsjahr. Bei den Mitgliederzahlen musste man ein leichtes Minus verbuchen, derzeit gehören 92 Mitglieder der Abteilung an. Erfreulich ist es aber, dass es im Jugendbereich stetig bergauf geht.

Im vergangenen Jahr nahmen die Kegler an zahlreichen Veranstaltungen teil, etwa dem Aschauer Sommerfest, dem Christkindlmarkt und war bei zahlreichen Ortsmeisterschaften dabei.

Man nahm sowohl am Aschauer Ferienprogramm mit einem Diskokegeln als auch an der Aktion "Schule und Sport" teil.

Mitgliederzahlen etwas rückläufig

Mario Mies bedankte sich besonders bei der Gemeinde, die die Abteilung bei Reparaturen an der Kegelbahn finanziell entlastet. Ebenso konnte er dem Hauptverein für die einwandfreie Zusammenarbeit und seinem Team für die hervorragende Arbeit seinen Dank aussprechen.

Sportwart Alfons Haindl sprach von einem "mehr oder weniger erfolgreichen Sportjahr". Zwar konnte man einige Erfolge verbuchen, teilweise gesteckte Ziele sind jedoch nicht erreicht worden. Die Mannschaft Herren 1 landete in der oberbayrischen Bezirksliga auf dem siebten Platz. Die Herren 2 erreichten in der Bezirksliga A den achten Platz. In der Kreisklasse A belegten die Herren 3 den sechsten Platz. Den zweiten Platz konnten sich die Herren 4 in der Kreisklasse B sichern. Die Damenmannschaft holte sich in der Kreisklasse den zweiten Platz. Im Einsatz waren fünf Damenspieler und 33 Herrenspieler.

Jugendwart Alois Schnelzer trainierte in der vergangenen Saison mit elf Jugendlichen. Eine Jugendmannschaft konnte aufgrund von Spielermangel nicht gemeldet werden. Bei den Vereinsmeisterschaften gewann Matthias Fesl bei der A-Jugend männlich, Julia Leitl bei der A-Jugend weiblich und Leon Kutschera bei der B-Jugend männlich. Die Jugendabteilung führte auch dieses Jahr wieder eine Jugendversammlung mit Wahl der Jugendsprecher und anschließender Weihnachtsfeier durch. Als Jugendsprecher wurden Matthias Mies und Leon Kutschera gewählt.

Kassier Walter Schebesta gab im Kassenbericht einen Überblick über den finanziellen Stand der Abteilung. Der Kassenstand beträgt derzeit 17020 Euro, gegenüber dem Vorjahr hat man ein Minus von 532 Euro. Die Einnahmen setzen sich unter anderem aus den Mitgliedsbeiträgen in Höhe von 5533 Euro, Zuschüssen von 2430 Euro sowie Spenden in Höhe von 1200 Euro und Einnahmen aus der Ortsmeisterschaft und dem Christkindlmarkt mit insgesamt 3500 Euro zusammen. Die Ausgaben von bestehen aus Kosten für Instandhaltung mit 1200 Euro, Kosten für Jugendarbeit mit 1450 Euro, für den Spielbetrieb mit 3250 Euro, Verwaltungskosten von 2000 Euro und Veranstaltungen mit 1400 Euro.

Auch wurden bei der Versammlung Neuwahlen durchgeführt. Mario Mies bleibt Erster Abteilungsleiter. Seine Stellvertreterin ist weiterhin Bianca Filipp. Als Sportwart wurde Alfons Haindl und als Jugendwart Alois Schnelzer bestätigt. Als stellvertretender Jugendwart wurde nach zweijähriger Nichtbesetzung Alexander Seibert gewählt. Walter Schebesta bleibt Kassier, Schriftführerin bleibt Manuela Langrieger. hpf

Kommentare