Alt und Jung Schützen ernennen Sepp Langreiter zum Ehrenvorstand

20 Jahre stand er an der Spitze der Alt und Jung Schützen: Jetzt wurde Sepp Langreiter (Zweiter von links) zum Ehrenvorstand ernannt. Bürgermeister Jakob Bichlmaier (von links),Vorsitzender Hans Haider junior und Gauschützenmeister Erich Jungwirth nahmen den Ehrenvorstand Sepp Langreiter in ihre Mitte. fill

Taufkirchen – 20 Jahre stand Sepp Langreiter an der Spitze der Alt und Jung Schützen Taufkirchen.

Jetzt wurde er in der Jahreshauptversammlung einstimmig zum Ehrenvorstand ernannt. Zudem überreichte ihm Gauschützenmeister Erich Jungwirth im Namen des Oberbayerischen Sportschützenbundes Urkunde und Nadel als Dank für die überaus lange Arbeit im Verein.

Über ein aktives Vereinsjahr mit zwölf Schießabenden, einem sehr gut besuchten Schützenball, der Austragung eines Sommerbiathlons berichtete Vorsitzender Johann Haider.

Im neuen Vereinsjahr übernehmen die Schützen die Patenschaft beim Fest der Altschützen in Oberneukirchen. Zum offiziellen Patenbitten werden die Nachbarn am Samstag, 9. November, erwartet. Das Amt der Patenbraut wird Theresa Gründl übernehmen.

Das Gemeindeschießen wird der Verein voraussichtlich vom 3. bis 8. Februar ausrichten. Der Kassenbericht fiel positiv aus.

Bürgermeister Jakob Bichlmaier lobte den Verein und insbesondere den Vorstand für seine Aktivitäten in der Gemeinde. Gauschützenmeister Erich Jungwirth würdigte die Arbeit mit der Jugend. Jungwirth überreichte dem Vorsitzenden Hans Haider junior für die treue Mitarbeit das Ehrenzeichen „Silberne Gams“.

Die Mitglieder einigten sich in der Jahreshauptversammlung, das Eintrittsalter für Jungschützen von 14 auf zwölf Jahre herabzusetzen. Auch werden in den kommenden Schießabenden Gespräche über eine Vereinskleidung besonders für das anstehende Fest geführt, die auch die Jugend betreffen wird. fim

Kommentare