Die Jugend ist auf dem Vormarsch

Freuten sichüber die gelungene Stadtmeisterschaft im Tischtennis: Florian Lutz (stellvertretender Vorsitzender), Tamara Wollenstein, Markus Morawietz, Petra Schopf, Liane Schubert und Abteilungsleiter Jürgen Klein (hinten/von links) sowie Alexander Wetsch und Christian Katzenmayer (vorne kniend).

Bei der Tischtennis-Stadtmeisterschaft des VFL Waldkraiburg, auch als Ernst-Klein -Gedächtnisturnier bekannt, kämpften Hobbyspieler und Aktive an zwei Tagen um die begehrten Titel. 37 Teilnehmern – 34 waren es im Vorjahr – gingen an den Start.

Waldkraiburg – Bedauerlich ist aus Sicht des Vereins, dass im Nachwuchsbereich bei der Klasse „Jugend männlich“, keine Teilnehmer fanden. Besser schaut es beim weiblichen Nachwuchs aus. Hier konnte ein Wettkampf organisiert werden. In der „Jugendklasse weiblich“ sicherte sich Nicola Russ den Titel hauchdünn vor Polina Meier und Anna Osepkov. In der passiven Herren Klasse gewann Seriensieger Lothar Gammel ohne Satzverlust vor Jakob Wandinger und Anton Kalocik. In der aktiven Damenklasse setzte Liane Schubert ihre Siegesserie fort und besiegte in einem spannenden Endspiel Tamara Wollenstein. Platz drei ging an Karin Drechsel vor Steffi Wals.

Einen Generationswechsel gab es bei den aktiven Herren. Der Vereinsmeister des letzten Jahres, Markus Morawietz, musste bereits im Viertelfinale die Segel streichen. Im Endspiel setzte sich Christian Katzenmayer gegen Marcel Seifert mit 3:0 durch. Auf den Plätzen folgten Alexander Wetsch und Daniel Kalocik.

Nachdem in den vorangegangenen Jahren zumeist die älteren Routiniers dominiert hatten, setzte sich dieses Mal die junge Garde durch und unterstrich ihren Anspruch auf einen Führungswechsel.

Abteilungsleiter Jürgen Klein überreichte zusammen mit Schirmherrin und Dritter Bürgermeisterin Inge Schnabel den Siegern und Platzierten Pokale, Medaillen und Urkunden.

Kommentare