Johannisfeuer in Aschau entzündet

+

Auch dieses Jahr wurde am Johannestag das Sonnwendfeuer auf dem Aschauer Hörmannsberg entzündet.

Der Trachtenverein baute den rund vier Meter hohen Holzstapel auf. Am Abend griff Vorstand Christian Mayerhofer zur Fackel und entfachte zusammen mit allen Anwesenden, die Johannes heißen, das Feuer. Danach gesellten sich die Besucher um die fünf Meter hohe Flamme. Für kühle Getränke am heißen Feuer war gesorgt. Foto hpf

Kommentare