Jeden Samstag öffentlicher Betrieb in der Waldkraiburger Schulschwimmhalle

Der Betrieb in der Schulschwimmhalle in Waldkraiburg-Süd ist vor einigen Wochen wieder angelaufen. Samstags von 13 bis 17 Uhr öffnen Stadt und Stadtwerke das Bad für die Öffentlichkeit.
+
Der Betrieb in der Schulschwimmhalle in Waldkraiburg-Süd ist vor einigen Wochen wieder angelaufen. Samstags von 13 bis 17 Uhr öffnen Stadt und Stadtwerke das Bad für die Öffentlichkeit.

Seit einigen Wochen läuft der Betrieb in der Schulschwimmhalle in Waldkraiburg-Süd wieder. Wie in den Vorjahren haben die Stadtwerke gemeinsam mit der Stadt die Halle am Samstagnachmittag erneut für das Publikum geöffnet.

Waldkraiburg – Im Oktober sei das Publikumsschwimmen wieder angelaufen, sagt Robert Kratzenberg, der bei den Stadtwerken für die Sportstätten zuständig ist. Zuvor hatte die VfL-Schwimmabteilung „Piranhas“ das Bad exklusiv nutzen können. Der Schwimmverein biete auch schon wieder Kinderschwimmkurse an.

Nächster Termin am 31. Oktober

Das nächste Publikumsschwimmen findet am Samstag, 31. Oktober, statt. Von 13 bis 15 Uhr ist im 25 Meter-Becken ruhiges Schwimmen angesagt, von 15 bis 17 Uhr Schwimmen, Spiel und Spaß für Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

Wie Kratzenberg weiter mitteilt, hatte sich die Teilnehmerzahl seit Anfang Oktober wieder auf „normalem Niveau“ eingependelt. Insgesamt 800 zahlende Besucher weist die Statistik für diese Saison, von Januar bis März und seit Anfang Oktober aus.

2019 etwas mehr Besucher als in den Vorjahren

Im vergangenen Jahr waren insgesamt 1729 Gäste zum Samstagsschwimmen gekommen. Das waren um etwa ein Drittel mehr als in den Jahren davor (2018: 1384; 2017: 1284). Nach seinen Worten gibt es einen festen Besucherstamm von etwa 50 Personen, die das Bad am Samstag regelmäßig nutzen. „Viele gehen aber auch unter der Woche zum Verein.“ Dort müssen sie allerdings Mitglied werden.

Lesen Sie auch:

Waldkraiburger Waldbad: Auf dem Weg zur Sanierung sind noch einige Hürden zu nehmen

Der Schulbetrieb, für den die Schwimmhalle gebaut wurde, ist ebenfalls angelaufen. Doch zuletzt kamen laut Kratzenberg von den Schulen infolge des aktuellen Infektionsgeschehens erste Absagen von Schwimmstunden.

Die Stadtwerke wollen das Bad weiter offen halten. Öffentliches Schwimmen ist an allen Samstagen im November vorgesehen. Allerdings hängt dies natürlich von der weiteren Entwicklung der Corona-Infektionszahlen und den Vorgaben der Behörden ab. hg

Kommentare