50 Jahre lang die Trachtensach’ vertreten

Josef Sperr (Mitte), Gebietsvertreter des Gauverbands 1, übergibt Marianne Brunner das Gau-Ehrenzeichen. Vorstand Christian Mayerhofer (links) und Bürgermeister Alois Salzeder applaudierten. kirsch

Aschau – Unter den Zuschauern des Stoabacher Heimatabends in der Gemeindehalle war auch Gebietsvertreter Josef Sperr, der im Namen des Gauverbands 1 eine besondere Ehrung vornahm.

Für das „Gau-Ehrenzeichen“ muss man nicht nur 50 Jahre Mitglied bei einem Trachtenverein sein, sondern aktiv über diesen Zeitraum die Trachtensach‘ vertreten und im Vereinsleben mitwirken. „Für Marianne Brunner trifft das allemal zu“, sagte Josef Sperr und überbrachte der Aschauerin Urkunde und Ehrenzeichen.

Marianne Brunner tanzte jahrelang bei den Aktiven und unterstützte danach ihren Ehemann Bert bei dessen Amt als Vorsitzender. „Auch für die Ehefrau eines Vorstandes bringt das Veränderungen und neue Aufgaben mit sich und das 26 Jahre lang“, sprach Sperr seine Anerkennung aus. „Auch danach war und ist Marianne bei den Trachtenfesten und Vereinsveranstaltungen dabei“, ergänzte Vorsitzender Christian Mayerhofer. Auch Bürgermeister Alois Salzeder und die Zuschauer applaudierten kräftig. kir

Kommentare