Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


68 Jahre aufbereitet

Der Dank des Vorsitzenden Hans Baumgartner (Mitte) gilt besonders Helmut Frings (links) und Franz Wicho (rechts), die maßgeblich für die Erstellung der Chronik mitverantwortlich waren.  hpf
+
Der Dank des Vorsitzenden Hans Baumgartner (Mitte) gilt besonders Helmut Frings (links) und Franz Wicho (rechts), die maßgeblich für die Erstellung der Chronik mitverantwortlich waren. hpf

Aschau – Seit 1949 gibt es den VdK-Ortsverein. Nach beinahe 70 Jahren wurde nun eine Vereinschronik erstellt.

Vorsitzender Hans Baumgartner freut sich, die Chronik nun der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Über ein Jahr Arbeit steckt in der Chronik, bei der Sammlung der Beiträge waren vor allem Helmut Frings und Gemeindearchivar Franz Wicho beteiligt.

Geschichtliches und das Personal

Die Chronik zeigt die geschichtliche und personelle Entwicklung des Vereinsgeschehens. So sind alle Vorsitzenden und Vorstandsmitglieder, die den Verein in den vergangenen 68 Jahren geführt und gelenkt haben, aufgeführt.

Als einschlägige geschichtliche Ereignisse sind zahlreiche Bauvorhaben in Aschau zu nennen, die von der VdK auf den Weg gebracht wurden: Der VdK war maßgeblich daran beteiligt, dass der soziale Wohnungsbau tatkräftig angeschoben wurde. So sind zum Beispiel in der Siedlung Wiesengrund einige Doppelhaushälften entstanden.

Früher war der VdK Sprachrohr für Kriegsbeschädigte und Kriegshinterbliebene, in den vergangenen 30 Jahren hat sich das Aufgabengebiet des VdK verändert und der Verein hat sich vor allem auf die Unterstützung in Rentenfragen spezialisiert.

Wandel des VdK wurde dokumentiert

Mit vielen Bildern sind auch die Veranstaltungen des VdK illustriert. Unter anderem sind Fahnenweihen, das 60. Gründungsfest, die alljährlichen Volkstrauertage und gemütliche Treffen zu sehen und nachzulesen.

Die Chronik kann für zehn Euro bei der Raiffeisenbank Aschau und der Gemeinde Aschau sowie beim Vorsitzenden Hans Baumgartner, Telefon 0 86 38/34 08, erworben werden. hpf

Kommentare