„Inntal-Ballerinos“ begeistern in Frankreich

Die „Inntal-Ballerinos“ begeisterten die Franzosen mit ihren Auftritten beim Ball des Partnerschaftsvereins Léhon/Abstatt und erhielten zum Dank „bretonische Köstlichkeiten“. re

– Die Männergarde Pürten hatte auch nach den tollen Auftritten in der Faschingssaison, beim Stadtball in Waldkraiburg oder beim Galaball in Aschau noch immer nicht genug.

Jetzt besuchten die Ballerinos aus Pürten, St. Erasmus und Umgebung als Botschafter des bayerischen Faschings die Heimat ihrer Chef-Trainerin Sandrine Harrer in Frankreich.

Wie schon in den Jahren 2014, 2016 und 2018, wurden die Tänzer erneut von etwa 500 französischen Gästen beim 80er-Ball in Léhon in der Bretagne erwartet. Der Ball wird seit acht Jahren vom Partnerschaftsverein Léhon-Abstatt (Nähe Heilbronn), dessen Vorsitzende Sandrines Mutter ist, organisiert.

Faschingsbälle oder -gesellschaften wie in Bayern gibt es in Frankreich nicht – umso mehr freuten sich die Franzosen auf die Gardeauftritte der Bayern. Die Koffer hatten die 18 Tänzer, drei Trainerinnen und einige Mitreisende nicht nur für den Aufenthalt in der Bretagne gepackt. Zwei Tage besuchten sie auch die Hauptstadt Paris.

Mit dem Programm aus der vergangenen Saison, „Back to the 80‘s“, präsentierten sich die Tänzer beim französischen Publikum, obendrauf gab es den Showtanz 2020 „Let’s swing!“ Als Dankeschön überreichten die französischen Gastgeber bretonische Köstlichkeiten an die bayerischen Gardetänzer. Damit wurde gewissermaßen die deutsch-französische Freundschaft weiter gefördert. bac

Kommentare