Hobby

Pärchen aus Waldkraiburg und Töging baut gemeinsam Lego - und zwar sehr erfolgreich

Traumurlaub in den Bergen: Mit rund 2000 Lego-Steinen bauten Andrea Cerny und Florian Hintermaier eine Miniatur-Szenerie.
+
Traumurlaub in den Bergen: Mit rund 2000 Lego-Steinen bauten Andrea Cerny und Florian Hintermaier eine Miniatur-Szenerie.
  • vonUrsula Huckemeyer
    schließen

Andrea Cerny und Florian Hintermaier sind eigentlich nicht mehr im klassischen Alter, um Lego zu bauen. Das Paar aus dem Landkreis Mühldorf hat es mit den bunten Spielsteinen aber richtig drauf. Das hat ihnen Legoland jetzt bestätigt.

Waldkraiburg/Töging – Da kann man wirklich nur Bauklötze staunen wenn Andrea Cerny und Florian Hintermaier in ihrem „fortgeschrittenen Alter“ immer noch fleißig in Lego-Kisten greifen, um stundenlang Phantasiewelten entstehen zu lassen. Für ihr ungewöhnliches Hobby genieren sich die Verliebten nicht, ganz im Gegenteil. Es erhellt ihren Alltag, gerade auch in Corona-Zeiten.

Schon als Fünfjährige war die Waldkraiburgerin hin und weg von den farbigen Legosteinen. „Ich gestaltete mir in meinem Kinderzimmer eine eigene Stadt aus Lego, die ich immer wieder veränderte und die jahrelang meine Aufmerksamkeit einforderte“, erzählt die 24-Jährige. Von der Faszination Lego ist sie bis heute nicht geheilt.

Mit einer Eisenbahn fing alles an

Das berühmte Tüpfelchen auf dem „i“ ist aber, dass Andrea Cerny vor rund einem halben Jahr ihren jetzigen Freund kennenlernte, der ebenfalls alles liegen und stehen lässt, wenn er Lego-Bausätze in die Hände bekommt. Bei dem 29-jährigen Töginger fing die Begeisterung mit Duplo-Eisenbahnen an. Außerdem schwärmt er von seinen vielen Ausflügen nach Günzburg ins Legoland. An seiner Seite Neffe und Nichte und selbstverständlich Freundin Andrea.

-

„Eine Begeisterung für Lego hätten wir uns anfangs gegenseitig gar nicht zugetraut“, gesteht das Pärchen. Als die Liebe zu den bunten Steinen bei einem Gespräch ans Tageslicht kam, war es für die zwei fast wie ein Sechser im Lotto. Beruflich sind sich die Waldkraiburgerin und der Töginger ebenfalls ähnlich. Sie arbeiten beide als Finanzbeamte. „Manche Kollegen ziehen unser Hobby gerne durch den Kakao. Sie meinen wir wären wie kleine Kinder. Aber da stehen wir drüber, das stört uns nicht“, beteuert Andrea Cerny.

Lesen Sie auch:

Waldkraiburger Mark Lohr bei bedeutendem Preis für Nachwuchsregisseure als Kameramann dabei

Urlaubsziel aus Lego

Jetzt beteiligten sich die Lego-Fans an einem großen Wettbewerb, den Legoland Deutschland Ende Dezember ausschrieb. Motto der Challenge: Ein Urlaubsziel aus Legosteinen bauen. Da fackelten Andrea und Florian nicht lange. Der Wettbewerb ist für sie, wie auf den Leib geschneidert. Mit Ideenreichtum und Körpereinsatz bauten die jungen Leute in rund 30 Stunden keine Luftschlösser, sondern einen frühlingshaften Traumurlaub inmitten von Bergen und kristallklaren Seen.

Das Objekt besteht aus rund 2000 Teilen. Es wurden zehn Kilo Legosteine verbaut. Am Wettbewerb waren über 400 Teilnehmer am Start. Ein Team von Legoland wählte anhand der eingeschickten Fotos die besten 100 Bauwerke für das erste online-Voting aus.

Lesen Sie auch:

Neue Heimat für Menschen mit Handicap in Waldkraiburg ist endlich bezugsfertig

„Und wir sind dabei“, jubelt Andrea Cerny die auf viele Unterstützer hofft. Denn abgestimmt wird online bis zum 27. Januar. Wer es bei der Wahl unter die ersten 20 schafft, kommt in die nächste Runde. Auf die Glücklichen wartet dann ein neues Bau-Thema sowie ein riesiges Lego-Steinepaket. Dann gibt es noch mal ein öffentliches Voting.

Unter den 100 besten Bauwerken

Die fünf Teams mit den meisten Stimmen gewinnen einen Kurzurlaub im Legoland Deutschland Resort. Außerdem dürfen die Gewinner an einer Modellbauführung teilnehmen und sich mit Profi-Modellbauern austauschen. „Es wäre schon überwältigend unter die ersten 20 zukommen“, meinen Andrea und Florian hoffnungsvoll.

Kommentare