Heuer wieder ein Rama dama

Zum vierten Mal soll heuer das „Rama dama“ in Waldkraiburg stattfinden, an dem sich zuletzt fast tausend Personen beteiligten.
+
Zum vierten Mal soll heuer das „Rama dama“ in Waldkraiburg stattfinden, an dem sich zuletzt fast tausend Personen beteiligten.

Waldkraiburg – Die Stadt Waldkraiburg soll sauberer werden.

Die Aktion „Rama dama“ will dazu einen kleinen Beitrag leisten. Vor diesem Hintergrund geht es heuer am Samstag, 13. März, von 9.30 bis 12 Uhr ans Großreinemachen, so weit es die Corona-Pandemie erlaubt. Umweltreferent Wolfgang Hintereder (UWG) appellierte im Stadtentwicklungs-, Bau- und Umweltausschuss an alle Bürger, sich zahlreich an der Aktion zu beteiligen. Diese solle auch bei Corona-Bedingungen unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln stattfinden.

2020 wurde das „Rama dama“ wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Vor zwei Jahren beteiligten sich an der Umweltaktion bereits insgesamt tausend Personen, darunter auch viele Schüler.

Sie machten sich voller Eifer daran, Straßen, Plätze und Grünflächen im Stadtgebiet vom Dreck der letzten Wochen und Monate zu säubern. Interessierte, die in diesem Jahr mitmachen möchten, können sich über das Formular auf der städtischen Homepage unter www.waldkraiburg.de anmelden.

Wer noch Fragen zum „Rama dama“ hat, kann sich unter den Telefonnummern 0 86 38/95 92 70 oder 0 86 38/9 59 17 41 melden. Dort werden diese ausführlich beantwortet. hg

Kommentare