Hans Langbauer führt den „Saftladen“

Waldkraiburg – Coronabedingt fand die Hauptversammlung der Theatergruppe „Saftladen“ diesmal auf dem Parkplatz vor dem Haus der Vereine statt.

Im vergangenen Vereinsjahr begannen die Vorbereitungen für das 2020er-Kabarett, das im Zeichen der Kommunalwahlen stand. Das traditionelle „Kick off“-Wochenende in Pelham sei ein gelungener Start gewesen, führte der Vorsitzende Hans Langbauer in seinem Jahresrückblick aus. Auch das Programm „So ein X“ wurde dreimal im Haus der Vereine aufgeführt. Doch dann kam die Kontaktbeschränkung und die Vorstellungen mussten abgesagt werden. Die bereits verkauften Karten wurden durch das Haus der Kultur rückabgewickelt.

Kassier Manuela Neumeier berichtete, dass diese Absagen den Verein in wirtschaftliche Schwierigkeiten gebracht haben. Das Vereinsvermögen sei aufgrund bereits angefallener Produktionskosten und Steuerzahlungen erheblich gesunken. Hier ist der Verein seinem Publikum dankbar, denn nach einem Aufruf in der Zeitung, verzichtete ein Teil auf die Rückerstattung des bereits bezahlten Eintritts. Mehr als 7500 Euro kamen dadurch zusammen. Wie angekündigt, behält der „Saftladen“ nur die oben genannten Kosten. Der verbleibende Betrag von 4000 Euro wird an gemeinnützige Organisationen im Landkreis Waldkraiburg gespendet.

Best-of-Programmist geplant

Da die Enttäuschung über die nicht durchgeführten Veranstaltungen groß war, plant der „Saftladen“ für das Frühjahr 2021 ein „Best of“-Programm, das zu großen Teilen aus den Szenen des 2020er-Programms bestehen soll. Die Kassenprüfung attestierte eine einwandfreie Führung; Die anschließenden Vorstandswahlen brachten keine Veränderungen. Vorsitzender bleibt Hans Langbauer und die stellvertretenden Vorsitzenden sind Charly Ebenbichler und Toni Tonigold. Kassier bleibt Manuela Neumeier, Schriftführerin Gerlinde Helldobler und die Revisoren sind Erhard Geppert und Nina Gerold.

Kommentare