Auszeichnung vom Wirtschaftsministerium

„Partner der Schulen“: Gütesiegel für die Stadtbibliothek Waldkraiburg

In den Räumlichkeiten der Bibliothek treffen verschiedene Altersgruppen aufeinander.
+
In den Räumlichkeiten der Bibliothek treffen verschiedene Altersgruppen aufeinander.

Das Waldkraiburger Haus des Buches gehört zu den 36 kommunalen Büchereien aus ganz Bayern, die vom Wisenschaftsministerium als „Partner der Schulen“ ausgezeichnet wurden. Die Bibliothek ist die einzige im Landkreis, die dieses Gütesiegel erhalten hat.

von Erika Fischer

Waldkraiburg – „Diese Einrichtungen sind Bildungspartner und Lernbegleiter. Sie leisten einen wertvollen Beitrag im Bereich der Leseförderung und vermitteln die Fähigkeit, sich zu informieren und zu recherchieren“, so Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) und Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler), die ihre Anerkennung corona-bedingt in einer Video-Botschaft übermittelten.

Das Haus des Buches beweist dies schon seit vielen Jahren auf vielfältige Weise. Das gesamte Team war in den letzten Monaten auf alle Schulen der Stadt zugegangen, „damit Kinder mehrfach und immer wieder zu uns kommen“, betont Büchereileiterin Bianca Mertin.

Buchpakete wurden als sogenannte „Medienkisten“ an die Schulen verschickt und für die fünften Mittelschulklassen stehen sogar komplette Sätze gleicher Bücher zur Verfügung. „Eine wahre Freude war es zum Beispiel, eine achte Realschulklasse eine ganze Woche lang bei uns im Haus zu beobachten, wie sie an unseren Laptops mit Feuereifer recherchierten“, so die Büchereichefin.

Vertieft in ihre Bücher: Diese Buben können ihre Augen nicht abwenden.

Literaturpädagogin Sonja Wirnsberger ist bei Veranstaltungen vor Ort im Einsatz, etwa beim ABC-Treff in der Goethe- oder bei einer Wochenaktion in der Franz-Liszt-Schule.

Eine Doppeldecker-Lesegeschichte lief in der Diesel-Grundschule. Auch ein gemeinsames Leseprojekt von Grundschule und benachbarter Kita ist geplant, sobald es die Pandemie-Lage wieder zulässt. fis

Kommentare