Renate Mittermaier neue Jugendleitung bei den Volleyballern

Großer Ehrgeiz bei der Jugend

Aschau - Armin John wurde in der Jahrshauptversammlung der Aschauer Volleyballer im Amt bestätigt, seine Stellvertreterin bleibt Carola John-Hoffmann. Die neue Jugendleiterin ist Renate Mittermaier, die das Amt von Christian Bachmann übernahm. Kassier bleibt Michael Mancanyandis, Schriftführerin Manuela Horn. Andreas Höpfinger ist künftig für Presse und Internet zuständig.

Die Sparte hat derzeit 85 Mitglieder. Erfreulich sind Neuzugänge im Jugendbereich. Abteilungsleiter Armin John gab einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Die Damenmannschaft erreichte den fünften Platz, die Mixed-Mannschaft den siebten Platz. Die Mixed-Mannschaft nahm wieder an dem Turnier in Kirchweidach teil. Beim Ferienprogramm der Gemeinde fuhr man in die Lagune nach Ampfing. Auch am Tag des Sports war die Abteilung vertreten. Ein Schleiferlturnier fand im Sommer statt. Viele Volleyballer fanden sich bei der Weihnachtsfeier und dem Silvesterschleiferlturnier ein.

Beim Faustball erreichte man wieder einige gute Platzierungen. Jugendleiter Christian Bachmann betonte, dass die Jugendspieler wieder mit großem Einsatz und Ehrgeiz am Spielbetrieb teilgenommen haben. Die Jugendkreisklasse 3 erreichte den siebten Platz. Die U13 weiblich belegte den dritten Platz, die U12 weiblich den sechsten Platz. Die U13 männlich erspielte sich den dritten Platz, qualifizierte sich damit für die oberbayerische Meisterschaft und holte sich dort den zehnten Platz. Das reichte für den Einzug zur südbayerischen Meisterschaft ein. Dort belegte die Mannschaft mit dem zwölften den vorletzten Platz. Zum Jahresabschluss wurde wieder ein lustiges Jugendschleiferlturnier organisiert.

Kassier Michael Mancanyandis gab einen Überblick über den finanziellen Status der Abteilung. Die Volleyballabteilung hat derzeit ein Vermögen von 1857 Euro. Im vergangenen Jahr hat man ein Minus von 758 Euro erwirtschaftet. Der Geschäftsführer des Hauptvereins, Gerhard Höpfinger, gratuliert der neuen Vorstandschaft und freut sich auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Hauptverein. hpf

Kommentare