Großer Andrang beim Sommerfest auf Schloss Malseneck

+

Die Würstlbrater, die Helfer am Grill, an der Kuchen- und Getränketheke hatten alle Hände voll zu tun, um die zahlreichen Besucher satt zu kriegen.

Sie erlebten ein buntes Programm beim Sommerfest des Wohnheimes für behinderte Menschen Schloss Malseneck und zeigten reges Interesse an der Einrichtung. Das integrative Theater "Moment mal bitte!" war mit seiner Aufführung einer der unterhaltsamen Höhepunkte. Darüber freute sich auch Heimleiter Rudolf Siegmund. Führungen durch das Haus und die Förderstätte gaben den Besuchern einen Einblick. Ein Zauber-Clown erfreute nicht nur die Kinder. Die Garde der Narrengilde Kraiburg erntete für ihren Auftritt tosenden Applaus. Alleinunterhalter Franz Kamhuber, der blind ist und alles aus dem Gedächtnis spielt, unterhält seit einigen Jahren die Besucher von Malseneck, und auch Alina Pieroth erfreute mit ihrem Auftritt. Beim "Kinderschminken" entstanden "kunstvolle Werke" und die Reitlustigen drehten auf dem Rücken der Pferde einige Runden. Schöne Preise gab es bei der Tombola zu gewinnen, und auf der Hüpfburg tobten sich die Kleinen aus. Foto bac

Kommentare