VR-Bank Mangfalltal-Rosenheim spendet neues Auto

Große Freude in Malseneck

Heimleiter Rudolf Siegmund (von rechts), der Provinzial der Barmherzigen Brüder in Bayern, Frater Emerich Steigerwald, Dr. Mario Voit, Vorstand der Volksbank Raiffeisenbank Mangfalltal-Rosenheim, und Adolf Goblirsch, stellvertretender Geschäftsstellenleiter in Kraiburg, bei der Übergabe des Autos an die Einrichtung auf Schloss Malseneck. Foto bac
+
Heimleiter Rudolf Siegmund (von rechts), der Provinzial der Barmherzigen Brüder in Bayern, Frater Emerich Steigerwald, Dr. Mario Voit, Vorstand der Volksbank Raiffeisenbank Mangfalltal-Rosenheim, und Adolf Goblirsch, stellvertretender Geschäftsstellenleiter in Kraiburg, bei der Übergabe des Autos an die Einrichtung auf Schloss Malseneck. Foto bac

Kraiburg - "MÜ - BB 1050", so lautet die Autonummer des neuen VW Up, der jetzt für die Behinderteneinrichtung auf Schloss Malseneck unterwegs ist. Heimleiter Rudolf Siegmund und Frater Emerich Steigerwald, Provinzial der Barmherzigen Brüder in Bayern, drehten nach der Übergabe beim Sommerfest gleich eine Runde mit dem neuen Wagen.

Groß war die Freude bei den Mitarbeitern und Bewohnern des Heimes, als Dr. Mario Voit, Vorstand der Volksbank Raiffeisenbank Mangfalltal-Rosenheim eG, die Schlüssel übergab. Mit diesem Auto können künftig viele Besorgungsfahrten leichter und schneller erledigt werden. "Nahezu täglich fahren wir mit den Heimbewohnern zu Fach- oder Zahnärzten im ganzen Landkreis. Auch Einkaufsfahrten stehen immer wieder an. Bisher mussten diese Fahrten meist mit privaten Fahrzeugen erledigt werden", freute sich Siegmund. Frater Emerich sieht das neue Mobil "als eine großartige Sache für die Eingliederung der Menschen" an.

"Allzeit gute Fahrt" wünschte Mario Voit. "Die Menschen in der Region stehen für die Bank im Mittelpunkt. Jedes Jahr unterstützen wir mit Spenden zahlreiche Projekte aus den Bereichen Soziales, Bildung, Sport, Kultur und Brauchtum."

Seit 2007 werden jährlich zwei sogenannte "VRmobile" im Wert von je 10000 Euro an gemeinnützige, caritative Einrichtungen übergeben. Bereits über 170000 Kilometer wurden mit ihnen im Dienste der guten Sache zurückgelegt. Diese Spenden werden durch das Gewinnsparen ermöglicht. bac

Kommentare