Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gewinn kommt noch

Die Waldkraiburger Kläranlage ist auch ein Wirtschaftsbetrieb.
+
Die Waldkraiburger Kläranlage ist auch ein Wirtschaftsbetrieb.

Waldkraiburg – Auf den ersten Blick ist das Ergebnis der Stadtwerke für das zweite Halbjahr 2021, das dem Werkausschuss in seiner jüngsten Sitzung präsentiert wurde, mit einem Minus von 705 Euro enttäuschend.

Eigentlich war ein Plus von 497 000 Euro eingeplant. Allerdings fehlen in dem Ergebnis noch die Jahresabschlussbuchungen. Aus rechtlichen Gründen musste bereits jetzt ein Halbjahresbericht vorgelegt werden. Mit Blick auf die ausstehenden Buchungen versicherte Geschäftsführer Herbert Lechner: „Unser geplantes Plus von 195 000 Euro für 2021 ist nicht gefährdet.“

Die Mitglieder des Werkausschusses nahmen vom Halbjahresbericht sowie vom Risikobericht für 2021 ohne Gegenstimme Kenntnis. Ferner empfahlen sie dem Stadtrat einstimmig, den Prüfungsauftrag für das Wirtschaftsjahr 2022 an den Bayerischen Kommunalen Prüfungsverband zu ver geben.esc

Mehr zum Thema