Füreinander da sein: Alexander Will initiiert Spendenzaun in Waldkraiburg

Waldkraiburger für Waldkraiburger: Mit einem Spendenzaun will Alexander Will (links) bedürftigen Menschen in der Stadt während der Corona-Krise helfen. Unterstützung hat er dabei von Hermann Brandl bekommen. Lohmann
  • Raphaela Lohmann
    vonRaphaela Lohmann
    schließen

Die Corona-Krise trifft meist die am Härtesten, die ohnehin nur wenig zum Leben haben. Für bedürftige Menschen hat nun Alexander Will einen Spendenzaun in Waldkraiburg initiiert. Hier können Freiwillige kleine Spenden in Tüten verpackt an den Zaun hängen, die Bedürftigen zugutekommen.

Waldkraiburg – Noch hängen nur vereinzelt Tüten an dem Bauzaun vor der Schenkerhalle. Aber das soll sich ändern, glaubt Alexander Will fest daran. Waldkraiburger für Waldkraiburger – auf diesen einfachen Nenner bringt Alexander Will seine Privatinitiative. Seit Donnerstag steht vor der Schenkerhalle ein Bauzaun, an dem die ersten verpackten Spenden hängen. Will hat den Platz bewusst dort gewählt. „Hier lässt sich die Anonymität gut wahren. Keiner soll sich dafür schämen müssen, wenn er ein solches Angebot annimmt.“

Standort bewusst gewählt

Vor sieben Jahren hat Alexander Will – inspiriert vom Kinofilm „Good Morning Vietnam“ – die Facebook-Seite „Guten Morgen Waldkraiburg“ ins Leben gerufen. Ihm ging es darum, auf das eine oder andere Problem in der Stadt hinzuweisen. Das können mal herumliegende gelbe Säcke sein, Schlaglöcher in der Fahrbahn oder abgestellte Autos sein, die Öl verlieren. Eine private Initiative, die er jetzt dazu nutzt, an Bürger zu erinnern, denen es nicht so gut gehe.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Über diese Seite hat er vor knapp einer Woche informiert, dass er einen Spendenzaun organisieren will. Mit Hermann Brandl hat er schnell jemanden gefunden, der ihn dabei unterstützt und kostenlos ein Banner angefertigt hat. Das hängt nun direkt hinter dem Spendenzaun, den man damit vor der Schenkerhalle nicht übersehen kann. Mit Rene Keil vom Kreisjugendring hat er sich darauf verständigt, dass der Spendenzaun vor der Schenkerhalle aufgestellt werden kann.

Lesen Sie dazu auch:

Nachrichten und Infos zum Coronavirus

Tierherberge Pürten spürt die Corona-Krise

„Wir wollen bedürftige Menschen unterstützen und ihnen zeigen: Wir sind für euch da“, sagt Brandl, der von der Aktion überzeugt ist. Er selbst hat eine prall gefüllte Tüte an den Zaun gehängt. Benötigt werden Lebensmittel, Hygieneartikel und auch Kleidung.

Hygiene hat oberste Priorität

Für jeden, der helfen mag, gibt es ein paar Regeln: Oberste Priorität hat nämlich auch hier die Hygiene. Deshalb soll man sich die Hände gründlich waschen, bevor man die Tüten packt. Die wiederum soll man mit genügend Abstand zu anderen Tüten an den Bauzaun hängen. Am besten sind durchsichtige Tüten, die man auch entsprechend beschriften soll. Denn somit lässt sich vermeiden, dass unnötig in den Tüten gekramt wird, schreibt Alexander Will auf seiner Facebook-Seite. Hygieneartikel, Kleidung und Lebensmittel getrennt voneinander verpacken.

Kommentare