Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neuer Service in Corona-Zeiten

Für Menschen, die nicht mehr mobil sind: Jetzt auch ambulante Schnelltests in Waldkraiburg

Verena Zehetbauer (rechts) aus Waldkraiburg nutzte als eine der ersten das Angebot der neuen Teststation von Stephanie Pollmann.
+
Verena Zehetbauer (rechts) aus Waldkraiburg nutzte als eine der ersten das Angebot der neuen Teststation von Stephanie Pollmann.
  • vonSonja Hoffmann
    schließen

Seit Kurzem gibt es in Waldkraiburg eine weitere Stelle, die Schnelltests mit Bescheinigung anbietet: Die Ergotherapiepraxis von Stephanie Pollmann hält den Service ab sofort für alle Bürgerinnen und Bürger vor dem Eingang des Adalbert Stifter Seniorenwohnens vor und macht Tests bei Bedarf sogar zu Hause.

Waldkraiburg – Ambulante Schnelltests – auf diese Lücke war Martina Arnusch-Haselwarter vor einiger Zeit gestoßen. Die Fußpflegerin und Stadträtin hat viele Kunden, die nicht mobil sind, sozial benachteiligt, alt oder dement.

Fußpflegerin stieß auf Versorgungslücke

Wenn dann noch verschiedene Faktoren zusammen kommen, wurde es bei der Testpflicht schwierig. Doch ihre Kunden brauchten vor einer Fußpflege einen Negativtest.Einige konnten jedoch nicht zu einer Teststation kommen. Selbsttests galten nicht, die Fußpflegerin hätte sie nicht machen dürfen und auch noch selbst bezahlen müssen.

SPD-Stadträtin war ratlos

„Da wusste ich wirklich im Moment nicht, wie ich das machen soll“, sagt Arnusch-Haselwarter. „Ich hätte zwar arbeiten dürfen, aber bei vielen Kunden ging es eben nicht“, sagt sie. „Einfach zu Hause bleiben war keine Option. Fußpflege ist für meine Begriffe eine wichtige pflegerische Leistung.“ Die Stadträtin wurde deshalb selbst aktiv.

Lösung für alle Patienten gefunden

Für viele Personen, die in diese Kategorien fallen, hat die Konkretisierung einer neuen Regelung schon Erleichterung geschaffen: Ab Pflegestufe eins muss kein Test für pflegerische Dienstleistungen wie Fußpflege erbracht werden, auch Geimpfte sind ausgenommen. Das hatte das Gesundheitsamt der Stadträtin mitgeteilt. Und das betrifft alle ihrer aktuellen Kunden.

Neues Angebot erleichtert Zugang

Es konnte aber auch für die Abhilfe geschaffen werden, die dennoch einen offiziellen Test brauchen und selbst nicht dazu kommen, etwa Personen, die sich nicht impfen lassen können oder wollen: Zufällig hatte ihre Stadtratskollegin Stephanie Pollmann im selben Zeitraum beim Gesundheitsamt angefragt, ob sie mit ihrer Ergotherapiepraxis eine Teststation einrichten könne.

Das wurde vom Gesundheitsamt zunächst mit Verweis auf ausreichende Testmöglichkeiten abgelehnt. „Wir wollten einen möglichst leichten, niederschwelligen Zugang zu Tests ermöglichen, damit Infektionsketten schnell durchbrochen werden können“, erzählt sie. Erst auf Betreiben von Bürgermeister Robert Pötzsch und im Zuge des vermehrten Infektionsgeschehens im Landkreis kam die Genehmigung und die Lösung des Problems.

Die Teststation findet man direkt vor dem Eingang, im Innenhof des Adalbert Stifter Seniorenwohnens am Münchner Platz.

Auch ambulant für die Patienten kostenlos

Da die Tests offiziell anerkannt werden, gelten sie für alle Bereiche, in denen ein negativer Schnelltest gebraucht wird. Hausbesuche von der Fußpflege oder dem Friseur werden so auch für immobile Menschen möglich. Es kommt jemand aus dem Team auf Anruf oder Email zu Hause vorbei und testet mit Bescheinigung.

Diese Tests gelten dann auch für den Einkauf oder überall sonst, wo ein negativer Schnelltest notwendig ist. Ein weiterer Vorteil: Termine können sehr kurzfristig und auch abseits der normalen Öffnungszeiten vereinbart werden. Abgerechnet wird über die Kassenärztliche Vereinigung. Für den Getesteten ist der Besuch kostenlos.

Teststation vor dem Adalbert Stifter Seniorenwohnen

Eine große Erleichterung ist die neue Teststation auch für die Besucher des Adalbert Stifter Seniorenwohnens, vor dessen Eingang nun der „Test-Container“ eingerichtet wurde. Sie können sich dort ebenfalls kostenlos testen lassen.

Die Teststation: Terminvereinbarung und Öffnungszeiten

Erreichbar ist die Teststation für eine Terminvereinbarung ab sofort unter coronatest.wkbg@gmail.com oder Telefon 01 52/03 70 74 59. Die regulären Öffnungszeiten sind Montag bis Sonntag von 8.45 bis 11 Uhr und von 13 bis 15 Uhr.

Mehr zum Thema

Kommentare