Bei Friedhofsbesuch in Gruft eingebrochen

+

Der Rettungsdienst kommt eher selten auf den Friedhof, denn hier kann er nicht mehr viel tun.

Anders Sonntagnachmittag: Eine 45-Jährige aus Unterreit brach beim vorweihnachtlichen Besuch der Grabstätte eines Verwandten auf dem Klosterfriedhof Gars durch eine Marmorplatte in die Gruft ein. Die Feuerwehr Gars musste die Verletzte bergen. Nach ersten Informationen verletzte sie sich durch den Sturz am Kopf und wurde durch das BRK Haag nach Wasserburg ins Klinikum gebracht. Die Gruft ist 180 Zentimeter tief und durch eine zwölf Zentimeter dicke Marmorplatte gesichert. Warum diese nachgab, versucht die Polizei zu klären. Foto Obermeier

Kommentare