Flexible Trainingsklasse soll weitergehen

Waldkraiburg – Die sogenannte Flexible Trainingsklasse (FTK) an der Liszt-Mittelschule soll im nächsten Schuljahr fortgeführt werden.

Dafür hat sich der Stadtrat einstimmig ausgesprochen, sofern die Betreuung und Kosten für ein weiteres Schuljahr der Landkreis übernimmt. Danach soll die Stadt die FTK übernehmen.

Die Spezialklasse wendet sich an Schüler mit besonderem Förderbedarf in der emotionalen und sozialen Entwicklung. Das jahrgangskombinierte Lernangebot für 5. und 6. Klassen und 5. bis 7. Klassen beinhaltet eine intensive Ganztagesbetreuung, ein therapeutisches Angebot sowie viele Möglichkeiten zur individuellen Förderung. Ziel der Trainingsklasse ist es, die Schüler nach maximal zwei Jahren in den regulären Schulbetrieb zu integrieren.

Die Schülerinnen und Schüler kommen aus dem gesamten Landkreis Mühldorf, derzeit aber überwiegend aus dem Waldkraiburger Schulsprengel. Das FTK ist ein Gemeinschaftsprojekt des Schulamtes, der Regierung von Oberbayern, der Jugendhilfe im Landratsamt, dem Zentrum für Kinder und Jugendmedizin in Altötting und dem Förderzentrum Waldkraiburg. hg

Kommentare