Falsche Wahrsagerin erbeutet 9000 Euro Bargeld

Waldkraiburg - Einem üblen Hokuspokus ist eine 55-jährige Waldkraiburgerin aufgesessen und hat dadurch 9000 Euro verloren. Wie die Polizei mitteilt, war die Waldkraiburgerin am Mittwoch gegen 12.50 Uhr am Eingang eines Supermarktes in der Teplitzer Straße von einer etwa 50-jährigen Frau angesprochen worden, die sich als "Wahrsagerin" ausgab.

Nach einem Wortwechsel in russischer Sprache tat die 55-Jährige alles, was die Frau von ihr verlangte. Zuerst musste sie mit einem rohen Ei ihre Seele reinigen. Danach sollte sie nach Hause gehen, um ihr ganzes Bargeld zu holen. Die Frau holte 9000 Euro, steckte sie, wie verlangt, in einen Umschlag und wickelte diesen zusammen mit einem Stück Brot in eine Zeitung. Dieses Paket nahm die Täterin, spuckte dreimal drauf und sagte, nun sei die Seele der Waldkraiburgerin komplett gereinigt. Daraufhin konnte sie nach Hause gehen, die Zeitung hatte sie dabei. Zu Hause musste sie feststellen, das sich in der Zeitung nur noch das Brot befand. Das Bargeld war weg.

Komplizin lenkte das Opfer ab

Die etwa 50 Jahre alte "Wahrsagerin" wird als zirka 1,60 Meter groß und untersetzt beschrieben. Sie trug eine Wollmütze und einen dunkelbraunen Stoffmantel hat eine hellbraune Hautfarbe. In ihrer Begleitung war eine zweite, etwa 35 Jahre alte Begleiterin, die als etwa 1,70 Meter groß und mollig beschrieben wird. Sie trug ebenfalls eine Mütze und eine helle Jacke. Diese Frau lenkte von der Tat ab, indem sie das Opfer des Betrugs in belanglose Gespräche ver- wickelte. re

Kommentare