Eine ständige Qualitätssteigerung

Kraiburg – Der Fotoclub Kraiburg hat aktuell 46 Mitglieder im Alter zwischen 37 und 84 Jahren, zwei haben den Verein im vergangenen Jahr verlassen, vier Neumitglieder sind dazugekommen.

Diese Fakten gab Vorsitzender Markus Duchatsch bei der Hauptversammlung bekannt.

Reiseberichte, Fachvorträge, Fotowettbewerbe, Exkursionen und die Gestaltung einer „Fotoclubtasse“ waren die Programmschwerpunkte 2019. „Wir haben viel und gut zusammengearbeitet. Wir werden immer wieder von Vereinen und Organisationen angesprochen und gebeten, ihre Feste oder Veranstaltungen zu dokumentieren“, sagte der Vorsitzende. „Dadurch bringen wir uns im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde ein.“

Zweite Bürgermeisterin Anette Lehmann betonte, „dass sich der Fotoclub über die Gemeindegrenzen hinaus einen Namen gemacht hat.“ Dazu betonte auch Markus Duchatsch, dass die auswärtigen Vereine, „die unsere Fotowettbewerbe als Jury bewerten, eine ständige Qualitätssteigerung bestätigen“.

Der Kassenbericht von Norbert Zettl zeigte, dass der im vergangenen Jahr einen Gewinn von knapp 500 Euro erwirtschaftete. Der Mitgliedsbeitrag bleibt bei 24 Euro im Jahr.

Programmfür 2020 steht

Das Programm für das laufende Jahr orientiert sich an dem des Jahres 2019. Für den Halbjahres-Fotowettbewerb wurde per Los das Thema „Menschen“ gezogen, für den Jahreswettbewerb das Thema „Tiere“. Für den Clubausflug zusammen mit dem Gartenbauverein, vom 26. bis zum 28. Juni, wurde als Ziel Ljubljana festgelegt.

Als einen besonderen Höhepunkt stellte Duchatsch den Freitag, 15. Mai, heraus. Dann wird der bekannte Fotograf Manfred Delpho in der Remise einen Vortrag zum Thema „Das Licht des Nordens“ halten. ng

Kommentare