Eigenständig zu erfreulichem Wachstum

Treue Mitglieder geehrt (von links): Vorstand Josef Speckbacher, Erich Griebl, Josef Heuwieser, Anton Wolf, Georg Donislreiter, Alfons Mittermaier, Johann Maier und Vorstand Hans Fürstenberger. Foto fim
+
Treue Mitglieder geehrt (von links): Vorstand Josef Speckbacher, Erich Griebl, Josef Heuwieser, Anton Wolf, Georg Donislreiter, Alfons Mittermaier, Johann Maier und Vorstand Hans Fürstenberger. Foto fim

Hinter der Raiffeisenbank Taufkirchen-Oberneukirchen eG liegt ein erfolgreiches Jahr 2014. Das wurde in der Generalversammlung im Gasthaus Holzmannwirt deutlich.

Taufkirchen/Oberneukirchen - Die Bilanzsumme beläuft sich auf 179 Millionen Euro. Die Kundeneinlagen stiegen um 12,6 Prozent auf 133 Millionen Euro an, die Ausleihungen um 4,1 Prozent auf 127 Millionen. Mit dem Bilanzgewinn von knapp 500000 Euro zeigte sich Vorstand Hans Fürstenberger zufrieden. Die Bank zeichne sich durch günstige Zinsen im Einlagen- und Kreditbereich aus, sie biete im Vergleich zu anderen bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken hier günstige Konditionen für die Kunden an. Dies funktioniere nur, so Fürstenberger, weil die Bank sehr kostengünstig aufgestellt sei.

Auch mit der Entwicklung des Lagerhauses ist die Bank zufrieden, obwohl der Umsatz zurückgegangen ist. Dies liegt vor allem am niedrigen Preisniveau. Ermöglicht haben das erfolgreiche Jahr im Besonderen auch die Mitarbeiter der einzelnen Bankstellen Kraiburg, Taufkirchen, Oberneukirchen und Flossing, sie seien das Rückgrat der Bank, so Fürstenberger. Trotz der hohen Auflagen und steigender Bürokratie ist sich der Vorstand sicher, weiterhin selbstständig bleiben zu können. Fürstenberger blickt zuversichtlich in die "Raiffeisen-Zukunft".

Nicht zuletzt wurde die Bankstelle Flossing umgebaut und modernisiert, rund 100000 Euro dafür investiert.

Die Dividende plus Mitgliederbonus für das Jahr 2014 wird an die 2848 Mitglieder ausbezahlt und beträgt insgesamt etwa 6,5 Prozent auf jeden Geschäftsanteil.

Nach der Genehmigung des Jahresabschlusses und der Verwendung des Jahresüberschusses wurden acht langjährige Mitglieder für ihre 50-jährige Treue geehrt: Erich Griebl, Josef Heuwieser senior, Anton Wolf, Georg Donislreiter senior, Alfons Mittermaier senior, Johann Maier, Eugen Romming und Franz Wimmer. fim

Kommentare