Eierritt mit Hindernissen

+

Mit zarten vier Jahren war Helene die jüngste Teilnehmerin an der Reitveranstaltung am Jettenbacher Gänsberg.

Zum „Wongbauer“ kamen 14 „pferdenarrische“ Damen, um an einem „Eierritt mit Hindernissen“ teilzunehmen. Geladen hatten hierzu der Landwirtschaftsmeister Martin Köbinger und seine Gattin Bettina. Beim dritten „Osterritt“ kamen alle passiven und aktiven Besucher auf ihre Kosten. Vom Kindergartenkind bis zur mit 66 Jahren ältesten Teilnehmerin Helga Burghardt waren alle Altersgruppen vertreten. Die Turniersiegerin wurde Tanja Burghardt auf „Ginger Girl“ (unser Bild). Disqualifiziert wurde der eigens eingeladene Fotograf. Als Anfänger setzte er sich etwas ungeschickt aufs Pferd und hielt verbotenerweise das Ei mit dem Daumen auf dem Löffel fest. Für alle offensichtlich war dies ein klarer Regelverstoß, was den Ausschluss aus der Wertung nach sich zog. Nach der Siegerehrung gab es Apfelrosen (ein Gebäck aus Hefeteig und Apfelscheiben in Form einer Rose) zu selbst gemachtem Eierlikör und Kaffee. Zu Wiederholungstätern wollen die Pferdesportler auch im nächsten Jahr wieder werden, so die Aussage der Hofbetreiber. cg

Kommentare