Drillinge auf dem Reiser-Hof in Kronberg

Drillingskälber sind auf dem Reiser-Hof in Kronberg vor ein paar Wochen zur Welt gekommen.

Dies ist eine Seltenheit, kommen doch bei Rindern bei etwa 100 000 Geburten nur einmal Drillinge zur Welt. Dass diese gesund sind und die ersten Wochen überleben, sei noch seltener, wie Landwirt Florian Baumgartner (links) im Gespräch mit der Wasserburger Zeitung erklärt. „Ich hab‘ ja selbst einen Zwillingsbruder, aber Drillinge im Stall hatten wir noch nie“, freut er sich ebenso wie seine Tochter Verena (rechts). Die zwei männlichen und das weibliche Kalb fühlen sich auf dem Reiser-Hof wohl und haben schon an Gewicht und Stärke zugenommen. Bevor die Tiere zum Wachsen an andere Bauern verkauft werden, hat sich das Trio noch dem Fotografen gestellt. Maria Wittmann

Kommentare