„Drachen“ in Aschau auf Abwegen

Aschau – Die Waldkraiburger Polizei wurde am vergangenen Samstag informiert, dass sich ein „Drachen“ in einer Hochspannungsleitung in Aschau verfangen hat.

Ein Bayernwerk-Mitarbeiter entfernte die Schnur, während die Feuerwehr den Jeschkenweg sperrte. Das teilt die Polizei mit. An der Hochspannungsleitung entstand kein Schaden.

Kommentare