Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Die lauten Geräusche sind weg

Waldkraiburg – Anke Wehner kann wieder die Ruhe in ihrer Wohnung genießen.

Denn das unangenehme Geräusch in ihren vier Wänden ist wieder weg.

Die Freude war groß, als Anke Wehner vor eineinhalb Jahren in ihre modernisierte Wohnung im Stadtbau-Haus in der Siemensstraße zurückkehren konnte. Doch der Einbau einer Absauganlage zur feuchtegesteuerten Be- und Entlüftung der Bäder auf dem Dach machte ihr Kummer. Denn seitdem war in ihrer Wohnung ständig ein unangenehmes Geräusch zu hören (wir berichteten).

Michael Kebinger, zuständig bei der Stadtbau für das Gebäudemanagement, hatte der Ehrgeiz gepackt. Er machte sich auf die Suche nach dem lästigen Geräusch.

Jetzt ist es gefunden, wie Anke Wehner am Telefon mitteilt. Zwei Löcher an der Decke mussten gebohrt werden, dann war der Fehler gefunden. „Es war wohl ein Leerkabel, in dem der Wind drin war“, erzählt sie. Den Einsatz der Stadtbau lobt sie: „Die haben sich richtig reingehängt.“

Kommentare