Im vergangenen Jahr fast 19000 Euro für evangelische Gemeindeprojekte aufgewendet

Dankbar für Hilfe des Diakonievereins

Waldkraiburg - Seit vielen Jahren unterstützt der Freundeskreis für Diakonie Aktivitäten der evangelischen Kirchengemeinde Waldkraiburg. Insgesamt fast 19000 Euro an Zuschüssen und Spenden hat der Diakonieverein im vergangenen Jahr für soziale Projekte und Aktionen, für Seniorenarbeit und Kindertagesstätten ausgegeben. Diese Summe geht aus dem Bericht von Schatzmeister Adalbert Schneck in der Jahreshauptversammlung hervor. Das Vermögen des Vereins, dessen Mitgliederzahl konstant bei 66 blieb, ist von 334000 Euro zum Jahresende 2011 auf 326000 Euro gesunken.

Die Gemeinde sei sehr dankbar für die laufende Unterstützung, so Pfarrer Christian Peiser. Peiser, der zugleich Vorsitzender des Diakonievereins ist, stellte die Förderprojekte für das laufende Jahr vor, auf die sich die Vorstandschaft verständigt hatte: Mit 5000 Euro beteiligt sich der Diakonieverein an der Finanzierung der Vorpraktikantinnen in den evangelischen Kindertagesstätten. 615 Euro fließen in die Seniorenarbeit, mit 2000 Euro wird die Caritas-Sozialstation unterstützt. 1900 Euro stellt der Verein für ein Projekt des Käthe-Luther-Kindergartens "Patenschaft für Kinder, die von Armut bedroht sind" zur Verfügung. Einen Zuschuss von 4000 Euro gewährt der Verein für die Ersatz-Hausmeisterstelle. 2000 Euro sind für sonstige Notfälle in der Kirchengemeinde vorgesehen. hg

Kommentare