Infizierte Schüler

Coronavirus-Fälle an zwei Schulen in Waldkraiburg: 41 Menschen in Quarantäne

Die Grundschule an der Dieselstraße in Waldkraiburg.
+
Die Grundschule an der Dieselstraße in Waldkraiburg.
  • Raphaela Lohmann
    vonRaphaela Lohmann
    schließen

Waldkraiburg – An zwei Waldkraiburger Schulen gibt es jeweils einen bestätigen Corona-Fall. Wie das Landratsamt mitteilte, besuchen die Kinder eine Grundschulklasse beziehungsweise eine Klasse der Mittelschule, beide in der Dieselstraße.

Von den Tests und der Quarantäne sind 23 Schüler an der Mittelschule und 18 Grundschüler in Waldkraiburg betroffen. Lehrer der Mittelschule sind laut Aussage von Schulleiterin Birgit Huber-Heinrich von der Quarantäne nicht betroffen. Wie lange die Quarantäne dauern werde, sei noch nicht klar.

Eltern reagieren besonnen auf die Fälle

Birgit Huber-Heinrich lobt die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt. „Es geht alles Hand in Hand und wir werden sehr gut betreut.“ Auch vonseiten der Eltern habe es nach Bekanntwerden des Corona-Falls ein großes Entgegenkommen gegeben.

Lesen Sie auch:

Attentäter von Waldkraiburg hatte offenbar Kontakt zu Gefährder in Nordrhein-Westfalen

Wasserburg: Prämiensparer sind sauer - Kunden kritisieren Zinsberechnungsmodus der Sparkasse

Am Vormittag (25. September) habe man von dem bestätigten Corona-Fall erfahren. In der Schule habe man sich auf einen solchen Moment gut vorbereitet gefühlt. „Auch vom Kultusministerium gab es vorab die Informationen, was in welchen Fällen zu tun ist“, sagt Birgit Huber-Heinrich.

Schüler werden in Quarantäne weiter unterrichtet

Für die betroffenen Schüler geht derweil der Unterricht weiter. „Die Schüler werden in dieser Zeit gut versorgt.“ Es gebe unterschiedliche Online-Angebote und verschiedene Kommunikationswege für solche Fälle. Auch die Lehrer seien sehr engagiert.

Von der Grundschule an der Dieselstraße wollte sich niemand äußern. 

Mehr zum Thema

Kommentare