Christkindlmarkt: Verlagerung kommt zu teuer

Auch im Dezember 2015 wird der Christkindlmarkt aller Wahrscheinlichkeit nach auf dem Sartrouville-Platz stattfinden und nicht in den Stadtpark verlagert. Die UWG, in der es viele Befürworter für eine Verlagerung gegeben hatte, werde keinen Antrag stellen, den Christkindlmarkt in den Park zu verlegen, sagte Fraktionssprecher Frieder Vielsack in der Versammlung der Aktionsgemeinschaft Handel und Handwerk.

Die UWG-Fraktion im Stadtrat hatte eine Machbarkeitsprüfung initiiert (wir berichteten), um zu klären, was eine Verlagerung kostet und unter welchen Bedigungen sie realisiert werden kann. Das Stadtmarketing hatte dazu auch eine Umfrage bei Waldkraiburger Bürgern, Besuchern des Christkindlmarktes und Standbetreibern durchgeführt.

Sowohl die Kostenschätzung als auch das Ergebnis der Umfrage spreche gegen eine Verlagerung, so Vielsack, der keine Zahlen nannte, aber feststellte: Die Stadt könne sich die Verlagerung nicht leisten.

Laut Vielsack hat die Umfrage, die weiter fortgesetzt wird, jedoch gute Ergebnisse gebracht, viele Anregungen und Ideen für eine Verbesserung des Christkindlmarktes am bestehenden Standort.

Willi Engelmann, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft, regte in der Versammlung an, hinter dem Christkindlmarkt "ein Bild zu schaffen", und zwar dadurch, dass die Christkönigskirche intensiv ausgeleuchtet wird. hg

Kommentare