Buntes Programm in der Waldkraiburger Realschule

Auch Engerl schauten beim „Weihnachtsspektakel“ der Realschule am letzten Schultag vorbei. Fischer
+
Auch Engerl schauten beim „Weihnachtsspektakel“ der Realschule am letzten Schultag vorbei. Fischer

Das Warten auf Weihnachten und die Ferien wurde den fünften und sechsten Klassen der Realschule am letzten Schultag leicht gemacht. Da ging wieder das „Weihnachtsspektakel“ über die Bühne. Mit- und füreinander hatten die Jüngsten der Schule mit ihren Lehrern ein buntes Programm zusammengestellt,

Waldkraiburg – das die Bläsergruppe mit „Es wird scho glei dumpa“ eröffnete. Und alle in der Aula, darunter Eltern und Gäste, stimmten anschließend im Gemeinschaftschor „O Tannenbaum“ an.

In lockerer Reihenfolge schloss sich die Chorklasse 6 c mit „Ach mein Seel fang an zu singen“ und „Gegrüßt sei Maria“ an. Dazu passten die warmen Harfenklänge von Antonia und Sophie. Ergänzt wurde dieser bayerische Advent von Sebastian mit seiner Ziach und den drei flotten „Stubenhocker“- Mädels mit ihrer Saitenmusi. Als Nächstes kündigten die Moderatorinnen die „Kuhglockengruppe“ an, die gekonnt ihr dreistimmiges „Kling Glöckchen“ darbot. Schmissig ging es weiter mit „Sugar Cookies“ des Mittwoch-Chors, dem die 6 c „Angels in the Snow“ folgen ließen. Dies passte gut zu dem kleinen Stück der Theatergruppe mit dem Titel „Wunschzettelkrimi“, denn die Engelschar im Himmel ist völlig überfordert von der Menge der eingegangenen Weihnachtspost. Dazu kommt noch, dass ein Zettel verloren ging oder gestohlen wurde. Sogar ein Detektiv wird eingeschaltet, bis ein kleiner Engel ihn mit einem überraschenden Ergebnis findet.

Mit dem nachdenklich stimmenden Lied „Weihnachten ist auch für mich“ aller Chöre und dem gemeinsam gesungenen „Leise rieselt der Schnee“ klang das Gemeinschaftserlebnis „Weihnachtsspektakel“ der 5. und 6. Klassen aus. fis

Kommentare