Jettenbacher Gemeinderat tagte

Brücken brauchen dringend Sanierung

Jettenbach - Für den Geh- und Radweg zwischen Köllerersiedlung und der Kläranlage sind nun die Bauarbeiten vergeben worden. Dem Gemeinderat lagen in der jüngsten Sitzung drei Angebote vor, die Arbeiten wurden an die Firma Langrieger gegeben.

Die beiden Brücken am Mühlenweg und am Dammweg müssen dringend saniert werden. Das Staatliche Bauamt Rosenheim teilte mit, dass beide Brückenwerke förderfähig sind. Die Kosten für die Brücke am Mühlenweg allein werden etwa 130000 Euro betragen, wobei nach aktuellem Stand etwa 50 bis 60 Prozent an Zuschüssen zu erwarten sind. Die Gemeinde kann derzeit jedoch nur einen Ersatzbau finanzieren, der Ersatzbau für die zweite Brücke muss deshalb zurückgestellt werden. Einstimmig hat der Gemeinderat beschlossen, den Planungsauftrag für die Brücke am Mühlenweg an das Architekturbüro Behringer, Mühldorf, zu vergeben.

Lösung für Jugendheim?

Bei einem Ortstermin am Jugendheim mit einem Beauftragten des Ordinariats München-Freising wurde erneut festgestellt, dass das Jugendheim im jetzigen Zustand nicht mehr benutzt werden kann.

Als eine eventuelle Lösung zeichnet sich ab, die benötigte Freifläche als Erbpachtgrundstück durch die Gemeinde zu erwerben. Das Erbbaugrundstück würde etwa 600 Quadratmeter betragen. Im Gespräch zwischen der Kirchenverwaltung, der Landjugend, dem Gemeinderat und einem Baufachmann sollen die endgültigen Ziele erarbeitet werden. ste

Kommentare