Böhm und Ohmann siegen

Feuerwehr-Kommandant Andreas Rödig (links) und Vorsitzender Martin Anzinger (rechts) übergaben die von Richard Wagner gemalte „Wanderscheibe“, die im Feuerwehrhaus verbleibt, an das Siegerteam mit Thomas Böhm (Zweiter von links) und Denis Ohmann. Feuerwehr/bac

Waldkraiburg-Ebing – Zum zehnten Mal hat die Feuerwehr Ebing ein Watt-Turnier zum Gedenken an ihren 2009 verstorbenen Kommandanten Sebastian Kifinger organisiert.

Mit 32 Teams wurde der Teilnehmerrekord eingestellt. Jeder Platz in der Fahrzeughalle war besetzt. Die Feuerwehren aus St. Erasmus, Pürten und Waldkraiburg, Freunde der alten Feuerwehr Mühldorf sowie ehemalige Arbeitskollegen des Verstorbenen von der Firma ZF TRW und viele Ebinger waren mit dabei. Nach einigen „Kartl-Stunden“ standen die Sieger fest. Es gewann das Team Thomas Böhm und Denis Ohmann von ZF TRW, die bereits 2013 gewonnen hatten. Platz zwei belegten mit Edi und Wolfgang Asanger ebenfalls ehemalige Arbeitskollegen. Dritte wurden die Ebinger Stefan und Markus Schiller. bac

Kommentare