Benefizkonzert beeindruckt Besucher

Die Taufkirchenerin Steffi Hölzl (links) hatte das Benefizkonzert organisiert, Musiker aus der ganzen Region wirkten unter dem Motto "Helf ma zam" mit. Fotos fim
+
Die Taufkirchenerin Steffi Hölzl (links) hatte das Benefizkonzert organisiert, Musiker aus der ganzen Region wirkten unter dem Motto "Helf ma zam" mit. Fotos fim

Es wird bei vielen Besuchern lange in Erinnerung bleiben: das Benefizkonzert, das Musiker aus Taufkirchen und der Region zugunsten der Typisierungsaktion in der Pfarrkirche gaben.

Taufkirchen - "Helf ma zam - dann is allen gholfen" - unter dieses Motto stellten die Musiker ihr Benefizkonzert. Organisiert hatte diesen Abend in der voll besetzten Pfarrkirche die Taufkirchnerin Steffi Hölzl. Mit dem Titel "People help the People", gesungen von Steffi & Friends, begannen zweieinhalb Stunden, die unter die Haut gingen.

Unterstützt wurde Steffi Hölzl von der Gruppe "Call It A Day", der Gesangsgruppe Schräglage, "vui Gfui" sowie Franziska Schuhbeck mit ihrer Geige und Fabian Hardt mit Gesang und Geige. Sie alle hatten spontan zugesagt, bei dem Konzert mitzuwirken.

Bürgermeister Jakob Bichlmaier führte durch das Programm und sprach verbindende Worte. Er hob auch die viele Arbeit der beiden Organisatorinnen der Typisierungsaktion, Renate Löw und Karin Maßberger. Bei diesen beiden Frauen laufen alle Fäden zusammen. "Warum findet dieses Konzert in der Kirche statt?", fragte Bichlmaier. "Auch der Herrgott muss mithelfen, die Krankheit zu besiegen." Nach den Dankesworten an alle Mitwirkenden konnte es zum Abschluss dieses Konzertes kein passenderes Lied geben als "Wunder geschehn", gesungen von allen Besuchern, die den beiden an Leukämie erkrankten Frauen, Miriam und Alexandra, dieses Wunder wünschen. fim

Kommentare