Beim Einparken gegen Schaufenster gefahren

+

Das gab einen mächtigen Knall, als gestern zur Mittagszeit ein 64-jähriger Mann aus Haag mit seinem Twingo in der Berliner Straße gegen das Schaufenster der Buchhandlung fuhr.

Er touchierte mit der Motorhaube auch den Kleiderständer der benachbarten Boutique. Sichtlich geschockt stieg der Mann aus und ließ sich in die Buchhandlung führen, um sich hinsetzen zu können, bis die Polizei eintraf, die den Schaden aufnahm. Warum der Autolenker in die Scheibe fuhr, ist unklar. „Ob es eine medizinische Ursache war, können wir noch nicht sagen“, so die Polizei auf Nachfrage der Heimatzeitung. Der Schaden am Auto und an dem Schaufenster beläuft sich auf jeweils rund 1500 Euro. kla

Kommentare