Bauherr mussPläne abspecken

Kraiburg – Große Pläne hat ein Bauherr an der Jettenbacher Straße.

Zu groß findet der Gemeinderat und hat deshalb eine Bauvoranfrage zur Änderung des Bebauungsplans „Ortskern-West“ abgelehnt. Einem Wohnungsbau an dieser Stelle ist der Gemeinderat dennoch gegenüber aufgeschlossen.

Zwei Dreispänner und ein Vierfamilienhaus hätte der Bauherr auf dem rund 2600 Quadratmeter großen Grundstück vorgesehen. „Das sprengt den Rahmen im Vergleich zur anderen Bebauung“, sagte Bürgermeister Dr. Herbert Heiml (CSU). Eine andere Firstrichtung und nur zwei statt drei Gebäude seien für ihn aber denkbar. „Das wäre mehr aufgelockert.“

Alfons Wastlhuber (UWG) empfand die Pläne als überdimensioniert, Adrian Hilge (SPD) empfahl, dass die Gebäude besser an die Umgebung angepasst werden sollen. „Sonst wird es ungemütlich.“

Das Gremium einigte sich darauf, dass man dem Bauherrn signalisieren will, dass eine Bebauung an dieser Stelle möglich ist, aber nur in einer abgespeckten Version. hi

Kommentare