Die Aufgaben wurden neu verteilt

Veränderungen im Stadtrat: Manuela Keller (links) wurde von Zweitem Bürgermeister Harald Jungbauer als neue Stadträtin vereidigt (im Hintergrund: Ordnungs- und Sozialamtsleiter Reinhard Schmid); Margit Roller (rechtes Bild) wechselt vom Verkehrs- auf den Kulturreferentinnen-Posten. Das Ressort Verkehr übernimmt Rainer Zwislsperger. Fotos Stadt/hg
+
Veränderungen im Stadtrat: Manuela Keller (links) wurde von Zweitem Bürgermeister Harald Jungbauer als neue Stadträtin vereidigt (im Hintergrund: Ordnungs- und Sozialamtsleiter Reinhard Schmid); Margit Roller (rechtes Bild) wechselt vom Verkehrs- auf den Kulturreferentinnen-Posten. Das Ressort Verkehr übernimmt Rainer Zwislsperger. Fotos Stadt/hg

Manuela Keller wurde in der jüngsten Stadtratssitzung als neue Stadträtin vereidigt, Margit Roller und Rainer Zwislsperger einstimmig zur Kulturreferentin, beziehungsweise zum Verkehrsreferenten bestellt.

Waldkraiburg - Die Veränderungen im Stadtrat waren nach dem Tod von Gertraud Kesselgruber notwendig geworden. Deren Sitz im Gremium übernahm als erste Nachrückerin auf der CSU-Liste Manuela Keller.

Die ehemalige Vorsitzende der Industriegemeinschaft und stellvertretende Ortsvorsitzende der Partei wurde zu Beginn der öffentlichen Sitzung von Zweitem Bürgermeister Harald Jungbauer vereidigt, der Bürgermeister Klika vertrat, der im Urlaub ist. Manuela Keller wird künftig dem Werkausschuss angehören und wurde als Stellvertreterin für die ordentlichen Mitglieder im Haupt- und Finanzausschuss, Kulturausschuss und Stadtentwicklungsausschuss benannt.

Neue Referentin für Kultur und Bildung ist Margit Roller. Sie hoffe, den Erwartungen gerecht zu werden, so Roller nach ihrer Wahl. Ihre Vorgängerin habe eine tiefe Spur gezogen. Sie werde nicht versuchen, in deren Fußstapfen zu treten, sondern mit der Hilfe der kulturinteressierten Bürger einen eigenen Weg zu finden.

Seit 2002 war Roller Verkehrsreferentin gewesen. Dieses Amt übernimmt nun ihr Fraktionskollege Rainer Zwislsperger. Der Leiter der Polizeistation Haag will auch die Erfahrungen seiner Vorgängerin abschöpfen, wie er sagte, und sich um eine ebenso gute Zusammenarbeit mit Verwaltung und Behörden bemühen. Den Sitz im Aufsichtsrat der Stadtbau GmbH übernimmt für den Rest der Wahlperiode des Stadtrates Zweiter Bürgermeister Harald Jungbauer, der ebenfalls einstimmig entsandt wurde. hg

Kommentare