KIRCHEN ZIEHEN NOTBREMSE

Auch im Corona-Hotspot Waldkraiburg: Alle Gottesdienste abgesagt

In Christkönig wie in allen anderen katholischen Kirchen im Pfarrverband Waldkraiburg sind an diesem und am nächsten Wochenende alle Gottesdienste abgesagt. So Pater Walter Kirchmann (rechts), hier mit Dekan Ulli Bednara. Gleiches gilt für die Gottesdienste der evangelischen Kirche.
+
In Christkönig wie in allen anderen katholischen Kirchen im Pfarrverband Waldkraiburg sind an diesem und am nächsten Wochenende alle Gottesdienste abgesagt. So Pater Walter Kirchmann (rechts), hier mit Dekan Ulli Bednara. Gleiches gilt für die Gottesdienste der evangelischen Kirche.

Die Zahl der Neuinfektionen in der Stadt ist zum Wochenende noch einmal angestiegen. Am Freitag haben deshalb auch die Kirchengemeinden in Waldkraiburg die Notbremse gezogen: Sämtliche katholische und evangelische Gottesdienste wurden abgesagt.

Waldkraiburg– Ursprünglich waren für dieses Wochenende in der evangelischen Martin-Luther-Kirche und in den drei größeren Kirchen des katholischen Pfarrverbands – anders als in den meisten Pfarrverbänden und Kirchengemeinden im Landkreis – Präsenzgottesdienste geplant. Doch dann erreichten die Kirchen die aktuellen Zahlen für Waldkraiburg, die noch einmal deutlich über den hohen Landkreis-Werten liegen: Über 300 aktive Corona-Fälle und einen Inzidenzwert von 600 meldete das Landratsamt am Freitag.

Evangelische Pfarrerin: Wir müssen ein Zeichen setzen

Bereits am späten Freitagnachmittag entschloss sich Pfarrverbandsleiter Pater Walter Kirchmann vor diesem Hintegrund zur Absage der Gottesdienste. Am Abend zog nach Abstimmung im Kirchenvorstand auch die evangelische Gemeinde nach. Auch wenn sie vom Hygienekonzept der Kirche überzeugt sei, „jetzt geht es darum, ein Zeichen zu setzen“, sagte Pfarrerin Anita Leonhardt.

Auch am ersten Mai-Wochenende sind bereits alle Gottesdienste in Waldkraiburg abgesagt.

Kommentare