Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auch die Förderschüler „sind dann mal weg“

-
+
-

Am Sonderpädagogischen Förderzentrum (SFZ) Waldkraiburg erhielten 27 Schüler der zwei neunten Klassen der Joseph-von-Eichendorff-Schule ihr Abschlusszeugnis und nahmen ihren Abschied.

Zwölf Schüler schafften den Abschluss der Mittelschule, 13 ein Abschlusszeugnis im Bildungsgang Lernen. Unter dem Motto „Wir sind dann mal weg“ wurden in der Aula des SFZ Waldkraiburg verschiedene unterhaltsame Höhepunkte, wie eine Schülerrede, gefeiert. Auch der stellvertretende Landrat Richard Fischer (SPD) und Waldkraiburgs Dritte Bürgermeisterin Karin Bressel (UWG) richteten ihre Worte an die zwei Abschlussklassen. Die schuleigene Trommlergruppe Bragada sowie Franz Nadler sorgten für die musikalische Unterhaltung.SFZ

Kommentare