Aschau: Bürgerantrag zum geplanten Gewerbegebiet zulässig

Aschau – Die Pläne für ein acht Hektar großes Gewerbegebiet bei Thann sorgen in Aschau für Diskussionen.

Aus diesem Grund hat Lisa Sieber im August einen Bürgerantrag eingereicht, um das Projekt zu stoppen. Der Gemeinderat hat nun in seiner jüngsten Sitzung über die Zulässigkeit abgestimmt.

In ihrem Antrag fordern die Unterzeichner, dass die Gemeinde die Planungen für das Gewerbegebiet Thann Süd und Thann Nord sofort einstellt. Die Änderung des Flächennutzungsplanes für die vorgesehene Fläche wird nicht weiterverfolgt. Diese Fläche bleibt weiterhin als landwirtschaftliche Nutzfläche ausgewiesen.

Insgesamt haben 34 Bürger den Antrag unterschrieben. Laut Gemeindeordnung waren mindestens ein Prozent der wahlberechtigten Gemeindeeinwohner nötig, also mindestens 26 Unterschriften.

Einstimmig beschloss der Aschauer Gemeinderat nun die Zulässigkeit des Bürgerantrags, die weitere Behandlung muss jetzt innerhalb von drei Monaten stattfinden. hi

Kommentare