Artenvielfalt zwischen Innkanal und Fluss

Jungrinder grasen auf den artenreichen Weiden des Brunnhuberhofs.
+
Jungrinder grasen auf den artenreichen Weiden des Brunnhuberhofs.

Waldkraiburg-Pürten. – Eine besondere Führung bietet der Bund Naturschutz (BN) in Waldkraiburg an.

Am Mittwoch, 8. Juli, stellt Familie Brunnhuber ihren Hof in Pürten vor. Der Naturlandbetrieb liegt im Inntal zwischen Innkanal und Fluss. Auf den Feldern wachsen Hafer, Kartoffeln, Gemüse und Kräuter. Einige Produkte können ab Hof verkauft werden, andere werden regional vermarktet. Das artenreiche Grünland wird mit Jungvieh beweidet.

Die Familie Brunnhuber hat Lebensräume für Amphibien und Insekten angelegt und bunte Wiesen geschaffen. Diese Vielfalt der Natur und der bäuerlichen Kulturlandschaft kommt auch den Feriengästen zugute. Denn die Vermietung von Ferienwohnungen in den ausgebauten alten Gebäuden ist ein weiteres Standbein des Familienbetriebs.

Auf der Führung durch den Bauernhof und über das Gelände werden die Brunnhubers den Teilnehmern ihr Betriebskonzept erläutern und über Vorteile aber auch Probleme ihrer Wirtschaftsweise berichten. Treffpunkt ist am Hof gegenüber der Kirche in Pürten um 18.30 Uhr.

Aufgrund der aktuellen Beschränkungen wegen Corona können nur 15 Personen an der Führung teilnehmen. Eine Anmeldung ist daher per Mail unter muehldorf@bund-naturschutz.de oder unter der Telefonnummer 0 86 38/37 01 bei der Geschäftsstelle des BN während der Geschäftszeiten am Dienstag von 9 bis 12 Uhr erforderlich.

Kommentare