Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vor 50 Jahren eröffnet

Arschbomben zum Jubiläum: Waldkraiburger Waldbad feiert mit vielen Attraktionen

Hoch spritzt das Wasser auf, nachdem die Athleten mit ihren Arschbomben im Becken gelandet sind.
+
Hoch spritzt das Wasser auf, nachdem die Athleten mit ihren Arschbomben im Becken gelandet sind.
  • Raphaela Lohmann
    VonRaphaela Lohmann
    schließen

Sprungturm, Sportbecken und Wellenbecken – das Waldkraiburger Waldbad war von Beginn an etwas Besonderes. 50 Jahre ist es mittlerweile her, dass die Sportstätte eröffnet wurde. Das Jubiläum wurde am Wochenende mit einem großen Fest gefeiert.

Waldkraiburg – Während unten am Beckenrand die Zuschauer gebannt nach oben schauen, macht Reinhard Riede einen Handstand auf dem Geländer des Autokrans. In 20 Metern Höhe. Nur wenige Sekunden später taucht er in das Sprungbecken ein. Es war einer der Höhepunkte beim Jubiläumsfest zum Waldbad am Wochenende.

Superman über dem Waldbad: Bei der WM-SplashDiving-Show um Reinhard Riede zeigten die Athleten spektakuläre Sprünge vom 10-Meter-Turm.

Vor 50 Jahren hat das Waldbad seinen Betrieb aufgenommen und auch wenn es mittlerweile in die Jahre gekommen ist, beim Jubiläumsfest hat das keine Rolle gespielt. Mit bunten Aktionen am Nachmittag und Samstagabend sorgten die Organisatoren für begeisterte Stimmung bei den Besuchern.

Mal allein, mal zu zweit zeigten die Athleten vom 10-Meter-Turm ihre Sprünge. Die Zuschauer waren begeistert.

Lesen Sie auch: Vom Kühlbecken zum modernen Bad: Waldkraiburger Waldbad feiert Jubiläum

Der Förderverein Waldbad, die Piranhas vom VfL Waldkraiburg und die Stadtwerke hatten für Samstag und Sonntag ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Parallel zum Waldbad-Jubiläum feierte der Förderverein sein fünfjähriges Bestehen.

Der Kreisjugendring organisierte ein U18-Wahllokal.

Aktionen für jeden Geschmack

„Es ist der absolute Hammer. Die 50-Jahr-Feier ist rundum gelungen“, freute sich Jürgen Zabelt, Vorsitzender des Fördervereins. Auch zweite Vorsitzende Martina Arnusch-Haselwarter freute sich: „Wir haben diesmal wohl wirklich für alle Geschmäcker schöne Aktionen präsentiert.“

Anlauf nehmen und rutschen – bei den Jugendlichen sorgte das für viel Spaß.

Lesen Sie auch: Große Solidarität: Feuerwehr Waldkraiburg bringt 40 Tonnen Hilfsgüter ins Flutgebiet

Während sich die einen im Becken abkühlten, kamen die Teilnehmer beim Cycling-Marathon ins Schwitzen.

Aqua-Gymnastik, Cycling-Marathon oder sich einfach nur auf einer Luftmatratze im Wellenbecken treiben lassen: Es war viel geboten. Die Wasserwacht hatte ihr Rettungsboot dabei und fleißige Schwimmer konnten ihr Schwimmabzeichen machen.

Gegen den Wasserwiderstand: Bei der Aqua-Gymnastik im Nichtschwimmerbecken hielten sich Jung und Alt gleichermaßen fit.
Einen Sprung aus 20 Metern Höhe zeigte Reinhard Riede.

Hoch hinaus ging es bei der WM-SplashDiving-Show um Rainhard Riede, der zuletzt aus einer Höhe von 20 Metern sprang. Zuvor gab es spektakuläre Sprünge vom Ein-Meter-Brett bis zum 10-Meter-Turm, die oft als laut-aufplatschende und wasserspritzende Arschbomben endeten.

Platz genommen im Boot der Wasserwacht hat Raphael, dem Valentin Clemente die Steuerung erklärt.

Auch Jan Hoffmann, Vorsitzender der Piranhas bewertete das Fest als „mehr als gelungen“. Die Piranhas hatten am Sonntag für das Rahmenprogramm gesorgt, bei dem sich die vielen Sparten des VfL vorstellten. Zum Frühschoppen gab es von der Egerländer Blaskapelle ein Standkonzert im Wellenbecken.

Mehr zum Thema

Kommentare