Alle Jahre wieder

Alle Teilnehmer des Wettbewerbs erhielten eine Urkunde sowie Buchpreise. re

Waldkraiburg –. Alle Jahre wieder, das gilt am Gymnasium Waldkraiburg auch für den Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels, bei dem der beste Vorleser der sechsten Jahrgangsstufe gesucht wird.

Dieser Wettbewerb, den es bereits seit 60 Jahren gibt, rückt die Vielfalt an Jugendliteratur sowie die Freude am Lesen und Vorlesen in den Mittelpunkt.

Jede sechste Klasse schickte ihre zwei Sieger ins Rennen. Dies waren Anastasia Godl und Anna-Lisa Sattler (6a), Felix Holzner und Katharina Schick (6b), Johanna Fleischer und Mirza Spreco (6c) sowie Johanna Näßl und Laura Wimmer (6d).

Nach der ersten Runde, in der ein vorbereiteter Auszug aus einem selbst gewählten Buch vorgetragen wurde, musste jeder Teilnehmer sein Können beim Vorlesen eines unbekannten Textes unter Beweis stellen.

Felix Holzner aus der 6b konnte die Jury am meisten überzeugen und wurde zum Schulsieger gekürt. Er wird das Gymnasium Waldkraiburg beim Kreisentscheid vertreten.

Mitglieder der Jury waren Gabi Hechfellner vom Elternbeirat, Dominik Gerhardinger vom Haus des Buches, Heinz Kasulke von der Buchhandlung Herzog, die Vorjahressiegerin Emma Plucinsky sowie die Deutschlehrkräfte Anna Hummel, Ute Wittenzellner, Max Pöschl und Susanne Windstoßer. Alle Schüler erhielten Urkunden und Buchpreise.

Kommentare