Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


SCHLECHTER SCHERZ

Achtjährigermeldet „Sterbefall“

Waldkraiburg –Als schlechter Scherz stellte sich ein Notruf heraus, der am vergangenen Dienstag um 19.04 Uhr über eine Mobilfunknummer bei der Polizei einging.

Eine Kinderstimme meldete einen Sterbefall in Mühldorf. Durch Recherchen der Polizeibeamten aus Waldkraiburg konnte der Anschlussinhaber der Handynummer, der Vater des achtjährigen Anrufers, ermittelt werden. Es stellte sich heraus, dass sich fünf beteiligte Kinder im Alter zwischen sieben und zehn Jahren gemeinschaftlich diesen „Scherz“ erlaubten. Die Kinder wurden eingehend über die Folgen eines Missbrauchs von Notrufen aufgeklärt.

Mehr zum Thema

Kommentare