Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


KAB-FILMREIHE

Ein Abend voller Utopien

Waldkraiburg – Den Film „Zeit für Utopien“ zeigt die KAB am Montag, 2. Juli, im Cinewood Waldkraiburg.

Die Doku von Regisseur Kurt Langbein erzählt von Menschen und Initiativen, die vieles anders machen wollen und die sich die Zeit nehmen, aktiv nach Alternativen zu suchen: eine ehemalige Werbefachfrau, die sich jetzt in der solidarischen Landwirtschaft engagiert, oder ein Genossenschaftsprojekt in Südkorea, von dem 1,6 Millionen Mitglieder in der Stadt regionale Bio-Produkte beziehen. Erzählt wird auch die Geschichte einer ehemaligen Unilever-Teefabrik, die die Angestellten als Eigentümer-Kooperative weiterführen, oder alternatives Wohnen in der Stadt der Zukunft. „Zeit für Utopien“ kritisiert gängige Wirtschafts- und Denkmodelle, ohne eine Weltuntergangsstimmung zu vermitteln – im Gegenteil: Er zeigt, wie man mit Ideen und Gemeinschaftssinn viel erreichen kann. Rainer Forster und Lisa Sieber vom KAB-Kreisverband laden nach der Filmvorführung wieder zum Austausch ein. Der Film beginnt um 20.15 Uhr. re

Kommentare