2830 Euro für Kriegsgräberfürsorge

Aschau – Die Krieger- und Soldatenkameradschaft bedankt sich im Namen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge bei den Aschauer Bürgern für das gute Sammelergebnis anlässlich der Haus- und Straßensammlung für die Kriegsgräberfürsorge.

Die Sammler haben insgesamt 2830 Euro gesammelt. Dieses Geld wird für die Pflege und Instandsetzung von 833 Kriegsgräberstätten in 46 Staaten in Nordafrika und Europa mit etwa 2,7 Millionen Kriegstoten verwendet.

Kommentare