HAUS SUDETENLAND

2017 wird der millionste Übernachtungsgast erwartet

Musikgruppen, wie hier beim ostoberbayerischen Jugendtreffen unter dem Motto „Volksmusi mag i“, belegen das Haus Sudetenland regelmäßig. Der Löwenanteil der Buchungen entfällt aber auf Schulklassen. Archiv/re
+
Musikgruppen, wie hier beim ostoberbayerischen Jugendtreffen unter dem Motto „Volksmusi mag i“, belegen das Haus Sudetenland regelmäßig. Der Löwenanteil der Buchungen entfällt aber auf Schulklassen. Archiv/re

Irgendwann zwischen Ende April und Mitte Mai 2017 wird es so weit sein: Dann kann das Haus Sudetenland, Schullandheim und Jugendbildungsstätte, den millionsten Übernachtungsgast seit der Eröffnugn im Juli 1959 begrüßen. Für 2016 weist die Statistik über 11840 Übernachtungen aus.

Waldkraiburg – Wie aus dem Jahresbericht der Einrichtung hervorgeht, sind demnach die Übernachtungszahlen gegenüber dem Jahr 2015 um etwa 450 angestiegen. Gleiches gilt für die Mittagessen, die das Haus für die Ganztagesschüler der benachbarten Diesel-Mittelschule ausgibt: 10 100 waren es im Jahr 2016, um 810 mehr als im Vorjahr.

80 Gruppen halten dem Haus zum Teil seit vielen Jahren die Treue

109 Gruppen haben das Haus gebucht, das seit 20 Jahren Leonhard Schleich leitet. Davon sind 80 Stammgruppen, die dem Haus Sudetenland zum Teil schon seit vielen Jahren die Treue halten.

Der Löwenanteil der Buchungen entfällt auf Schulklassen. Auch Musikgruppen sowie Seminare zur Prüfungsvorbereitung belegen das Haus recht häufig. Der am stärksten belegte Monat war einmal mehr der Juli.

Nach wie vor ist das Haus Sudetenland auch bei Bildungsangeboten des Bayerischen Schullandheimwerkes vertreten, die das Haus zum teil selbst mitentwickelt hat, zum Beispiel „Berufsorientierung, das Projekt Mehrwert-Demokratie oder „MINTensiv Chemie“, ein Projekt um die Schülern Naturwissenschaften näher zu bringen.

Heuer wurde im Gebäude, das der Stadtbau GmbH gehört, mit finanzieller Unterstützung des Schullandheimwerkes und des Freistaats eine neue Brandmeldeanlage eingebaut, um den technischen und gesetzlichen Anforderungen für Übernachtungseinrichtungen gerecht zu werden. Eine höhere zweistellige Summe musste dafür das Haus aufbringen. Weitere Investitionsmaßnahmen stehen 2017 an. hg

Kommentare