1969 Euro für die Bücherei

Gars – Dem Garser Gemeinderat lag in dessen jüngster Sitzung ein Antrag des Pfarramtes Gars auf anteilige Kostenübernahme für die Erweiterung der Bücherei um einen zusätzlichen Raum vor.

Zur Begründung wurde geltend gemacht, dass die wachsende Zahl der Leser und der Buchausleihen die Maßnahme nötig gemacht habe. Die verursachten Kosten von 5438 Euro würden vom St. Michaelsbund und der Pfarrei getragen, im Rahmen der bestehenden Kooperationsvereinbarung verbleibe für die Gemeinde ein Betrag von 1969 Euro. Der Antrag wurde ohne Gegenstimme bewilligt, auf Vorschlag der gemeindlichen Kämmerei wird die Auszahlung des Betrags auf die Haushaltsjahre 2019 und 2020 aufgeteilt. mün

Kommentare