Vorsicht vor Telefon-Betrug

Engelsberg – Bürgermeister Martin Lackner wurde von der Firma „Stadtplan.de“ mit einem Infobrief angeschrieben, dass auch in „Corona-Zeiten“ dubiose Verlage mit geschickter Telefontaktik Anzeigen erschleichen.

Für fast keine Leistung wird ein horrender Geldbetrag verlangt, oft für mehrere Auflagen. Deshalb werden Privatpersonen aber vor allem Geschäftsleute darauf aufmerksam gemacht, keine Vertragsabschlüsse zu tätigen. Die Firma „Stadtplan.de“ tritt grundsätzlich mit ihrem Firmenlogo auf und nimmt in der Regel keinen Telefonkontakt mit Kunden auf. Wer von einer Firma angerufen wird, sollte dies bitte melden per E-Mail unter daten@stadtplan.de. gg

Kommentare